Mittwoch, 6. Oktober 2010

R.I.P Steve Lee!


Was ist eigentlich los dieses Jahr?! Heiteres Musiker-Sterben?!?! Ronnie James Dio, Pete Steele, Paul Gray (Slipknot) und noch einige mehr hatten wir bereits zu beklagen und nun erhalten wir die Meldung, dass wohl einer der besten Schweizer Sänger gestern (an Sophie's Geburtstag) umgekommen ist. Steve Lee, Sänger der Band Gotthard, wurde von einer Harley Davidson erschlagen. Er wurde von einer Harley Davidson erschlagen!! Wie lächerlich ist DAS denn! Dann war es ein Traum von ihm, eine Tour mit dem Motorrad durch die USA zu machen und wird von einer Harley Davidson erschlagen, weil der Anhänger eines Lastwagens auf nasser Strasse ins Schleudern kommt! Gott macht definitv blau!
Ich war nie der grösste Gotthard-Fan, trotzdem habe ich sie 3x live gesehen und wurde nie enttäuscht. Songs wie Mountain Mama, ein wirklich cooler und bodenständiger Rocksong oder die Ballade One Life, One Soul, haben mich immer erfreut, wenn ich sie im Radio gehört habe. Da gab es auch Songs die mich fürchterlich genervt haben wie z. Bsp. Blackberry Way, aber hat nicht fast jede Band irgendwo einen solchen Nerv-Song? Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass Steve Lee und Gotthard eine Menge für die Schweizer Musik gemacht haben, ist es ja bekanntlich sehr schwer, in der Schweiz als Musiker oder Band Fuss zu fassen!
Ich bin entsetzt und wünsche hiermit Steve Lee's Familie, Freunden und Fans viel Kraft in dieser Zeit und spreche mein aufrichtiges Beileid aus!

Kommentare:

  1. Truurig!Wircklich einer der besten Schweizer Sänger..obwohl mir Gotthard ab und zu auf die Nerven ging muss ich zu geben der Gesang von Steve Lee wird mir fehlen. Für die Band wird es ultra Schwierig werden einen würdigen Ersatz zu finden, meiner Meinung nach müsste das Projekt Gotthard neu Geschaffen werden. Für die eingefleischten Gotthard Fans wahrscheinlich undenklich..Live in Peace Steve Lee, Lg Remo

    AntwortenLöschen
  2. Ja wirklich traurig... bin ganz deiner Meinung, ich glaube nicht, dass es möglich ist, ihn würdig zu ersetzen.... wie bei Queen... da wird sehr schwierig!

    AntwortenLöschen
  3. Tragisch, was Steve widerfahren ist. So viel Pech auf einmal...es musste wohl einfach sein. Zum Glück habe ich die Jungs diesen Juli in Huttwil noch live gesehen. Wenn auch nur etwa 40 Minuten lang. Als die Barhocker und Akustikklampfen hervorgekramt wurden, war für mich der Ofen aus. Wer Gotthard nicht kennt, soll sich einfach das Debut zulegen, das beste Album der Band. HARDrock der Extraklasse! Gruss aus Bern, Seuf

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Seuf! Auf deinen Kommentar habe ich schon lange gewartet. Warst du auf dem Bundesplatz?
    Wirklich tragisch... kann man kaum glauben!

    AntwortenLöschen

Primitive, rassistische, anonyme oder einfach sonst nur blöde Einträge werden gelöscht. Die Verantwortung der Inhalte der Links liegt beim Verfasser des Gästebuch-Eintrags.)