Sonntag, 31. Januar 2010

Jahresbeginn

Der Monat Januar neigt sich dem Ende zu und ich hätte viele Gründe, um zu sagen, dass 2010 bereits wieder beschissen angefangen hat. Einige Beispiele? Ich kam von der Wärme in die Kälte in ein verdammt bürokratisch-beschissenes Chaos - als wäre ich 6 Monate weggewesen. Liebe Post, liebe Banken und liebe Versicherungen: Ein Couvert pro Monat würde ausreichen! Denkt mal an die Bäume!
Dann bin ich immer noch arbeitslos, was heisst, dass ich einmal mehr meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen darf: Bewerbungs-fucking-schreiben. Als wäre das nicht schlimm genug, kann man in solchen Zeiten auf kein Wort zählen: "Wir werden uns bei Ihnen melden." Dies ist der Lügensatz des Monats! Wäre ich so ein Hosenscheisser wie diese Personalverwaltungstypen denen ich in letzter Zeit begegnete, dann wäre ich jeden Job in einem Tag wieder los! Aber was solls! Ich will ja nicht in einer Bude arbeiten, die dir sogar die Antwort "Nein" schuldig bleibt.
Schon beim Bewerbungsschreiben kam mir ab und zu das grosse Kotzen. Ich würde am Liebsten eine ehrliche Bewerbung schreiben, so wie es in der Neon Januarausgabe aufgezeigt wird. Wie oft habe ich beim Lesen immer wieder den Kopf genickt!?! Schaut mal rein unter NEON.de/user/carina_usko oder Neon.de/user/bjoern_auer.
Ach ja! Und hier noch eine Message an die, die mich asozial genannt haben: Ich bin nicht beim RAV gemeldet und so lange müsst ihr Pisser ja auch nicht für mich zahlen! Kümmert euch um euren eigenen Scheiss - ich mach es ja schliesslich auch!
Zu all diesem Übel wurde ich in der 2. Monatshälfte noch krank. Irgend ein viraler Infekt - jaaaaaaaaa, Herr Doktor, das kann ja alles sein! Näher gehe ich nicht darauf ein. Aber es ist echt beschissen wenn man beim Pinkeln schreien möchte! Ich wurde dann mal zuerst eine Woche falsch behandelt, bevor ich dann richtig untersucht wurde und dann richtig behandelt wurde. Ähm... ich bin mal so frech und sage: "Ja, Herr Doktor, ich weiss, ich bin NICHT privat versichert." Zu dem: Welcher Arsch hat erfunden, dass man dann extra viel trinken muss?!
All diese Probleme sind aber keine, wenn man die Situation in Haiti betrachtet. Wer mich kennt weiss, dass mich dies sehr mitgenommen hat. Wieso muss auch dieses Jahr wieder mit einer derartigen Katastrophe beginnen?! Und wieder mal trifft es einen Ort, an dem die Menschen sowieso schon nichts haben!
Doch dieser Text hat eigentlich einen ganz anderen Sinn, als nur das Negative aufzulisten, was ich diesen Monat gesehen und gefühlt habe.
Ich will danke sagen! Danke an die Menschen, die mich zur Zeit am Meisten umgeben, akzeptieren und meine positive Verrücktheit annehmen. Ihr wisst schon wen ich meine!
Ihr macht meine negative Weltanschauung erträglicher. Ihr gebt mir nicht das Gefühl, mich verstellen zu müssen - ihr versteht mich! (Ich kann es manchmal selber kaum glauben;-)) Ich liebe euch und ich freue micht auf das Jahr 2010 mit euch - komme was wolle!

1 Kommentar:

  1. You're right! Just:

    FUCK THE SYSTEM AND GO ON!!

    AntwortenLöschen

Primitive, rassistische, anonyme oder einfach sonst nur blöde Einträge werden gelöscht. Die Verantwortung der Inhalte der Links liegt beim Verfasser des Gästebuch-Eintrags.)